Ernährungsprävention: Statt predigen, beteiligen!

DSC02909

Dieses zweitägige Seminar ist für ESSperten, die in der Prävention oder Ernährungsbildung tätig sind und nicht beraten, sondern kleine oder größere Gruppen leiten (Gastunterricht, Vorträge, Elterngruppen, Seminare)

Gesunde Ernährung hängt den Menschen mittlerweile zum Hals heraus.  Dieses Wort hat ihnen bereits den Appetit verdorben und dafür ist nicht das mangelnde Interesse, sondern die Art und Weise verantwortlich, mit der Ernährungsbotschaften transportiert werden. Da ist der erhobene Zeigefinger, da ist die „Du sollst“ Botschaft, da ist die Unterteilung der Ernährungswelt in „gut/schlecht; gesund/ungesund“ und da ist die fehlende Einsicht, dass Essen nicht dasselbe ist, wie sich ernähren und dass die geeignete Lebensmittelauswahl viel zu kurz greift, um wirklich etwas nützliches zu erreichen in der Ernährungsprävention.

Menschen wollen ESSEN, sie wollen GENIESSEN, sie wollen Freude bei TISCH und darüber hinaus! Wir wissen es seit vielen, vielen Jahren aus der Pädagogik. Predigen bringt nichts, Wissen vermitteln schlägt nicht in Können um und Können ist noch lange nicht es auch zu tun. Und doch – wo man in der Ernährungsbildung hinschaut, scheint den ESSperten nichts weiter einzufallen, als immer und immer wieder dieselben Botschaften an Mann, Frau, Kind zu bekommen und diese Botschaften beginnen mit:

DU SOLLST

Sind auch Sie es leid, Menschen zu erzählen, was sie eh längst wissen, aber trotzdem nicht tun?

Wollen Sie als Esspertin sich positiv von den anderen abheben und Menschen mehr geben, als Arbeitsblätter mit Wissensfragen oder Rezepte?

Wollen auch Sie mehr für die Menschen tun, die bei Ihnen (R)AUSwege suchen, aber überhaupt nicht wissen, WIE das geht?

Betreuen Sie Gruppen und Kleingruppen? Sind Sie als ESSpertin in der Prävention tätig?

Haben Sie mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen zu tun und wollen Ihnen echte Hilfe zur Selbsthilfe geben?

Wollen Sie dazu beitragen, dass Menschen die zu Ihnen kommen WIRKLICH verstanden haben, was es bedeutet, sich ausgewogen zu ernähren?

Wollen Sie weltweit einzige didaktische Ernährungspyramide tatsächlich DIDAKTISCH benutzen und von der Entwickerin lernen, wie genau das geht?

Wollen Sie in Ihren Veranstaltungen einen tatsächlichen kleinen Transfer schaffen, sprich, dass LERNEN überhaupt möglich wird?

Haben Sie Interesse an didaktischem Material zum Pyramidenmodell, was tatsächlich hochsinnvoll und nützlich ist?

 

Dann lade ich Sie ein, dieses intensive, sehr lehrreiche Seminar zu besuchen, denn mit ihm wird der Grundstein für wirkliches Verstehen gelegt und führt dazu, dass auch Sie selbst wieder mehr Freude an Ihrer so wichtigen Arbeit haben werden und den Menschen MEHR geben, als eine Ernährungspredigt oder Ernährungswissen, das im Alltag nicht wirklich weiterhilft. Sie haben viel zu geben. Schenken Sie das, was Menschen WIRKlich brauchen….

Ich freue mich auf Sie!

 

Zielgruppen:

– Ernährungsbildung (z.B. BeKi)

– Prävention in Schulen

– Prävention in Kindergärten / KiTas

– Präventionsprogramme generell

– Essperten von Krankenkassen

– Hebammen

– Sozialarbeiter

– Hauswirtschafterinnen

 

Besonderer Vorteil:

Nur mit dem Besuch dieses Seminars ist es möglich, die eigens dafür entwickelten Lehr- und Lernmaterialien zu vergünstigtem Preis zu erwerben. Und mit dem Erwerb erhalten Sie noch eine besondere Auszeichnung….um sich von den Laien auf diesem Gebiet postitiv abzuheben.

Gerne schicke ich Ihnen bei Interesse das Programm und die Preise zu.

Veranstaltungsort: Schloss Beuggen, Rheinfelden (bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten)

Ort:  Schloß Beuggen
Kosten:  Auf Anfrage
Anmeldung: Telefonisch (0049-7635-824847)  oder per Mail

oder per FAX

Anmeldung