Stimmen prof.eat

prof.e.a.t. Für prof. Ernährungstherapeuten

 

Hallo Sonja, Die Ernährungsberatung mit der Mappe macht mir grossen Spass und meine Patienten schätzen es sehr. Mit Profeat lernen sie spielerisch dazu and zeigen grosses Interesse Veränderungen vorzunehmen.
Es wird Ihnen erst hiermit richtig bewusst, was sie essen oder nicht essen.
Durch Profeat hat die Ernährungsberatung eine ganz neue Dimension gefunden, wovon Berater als auch Klienten profitieren, und dafür danke ich Dir. Das App würde ich auch gerne ausprobieren.
Herzliche Grüsse, Farnaz Basel 12/2016

Hallo Sonja, wir haben super Erfahrungen mit dem von dir erstellen Material gemacht, dafür Danke. Jetzt würden wir noch gerne deine App zur Verdeutlichung der Menge bei uns anwenden.Könntest du uns bitte die Zugangsdaten dafür zukommen lassen.Vielen Dank bereits im Voraus. Wir wünschen dir eine schöne Vorweihnachtszeit. Liebe Grüße Theresa und Eugenia.

Im Journal des SVDE, Schweiz wurde im Juli 2016 ein dreiseitiger Bericht veröffentlicht. Gerne senden wir Ihnen diesen Artikel zu. Im August 2014 ein weiterer, den wir ebenfalls gerne zukommen lassen.

Kommentar einer Kollegin, die wegen ihrer eigenen Erkrankung zu einer Beraterin musste und dort die Mappe kennenlernte: „Ich habe mich mit der Mappe gut beraten gefühlt, weil ich bei mir, meinem Essen und meinen Gefühlen bleiben konnte und ich dadurch über mein eigenes Essen nachdenken konnte.“ 8/2016

Was beraten bedeutet habe ich gelesen, wie man berät habe ich bei dir gelernt. Du hast mir gezeigt wie ich mit wenigen Fragen zu möglichst vielen Informationen bei Patienten komme. Diese 2 Weiterbildungstage waren sehr intensiv und hoch spannend. prof.eat unterstützt nicht nur die Kommunikation zwischen Beraterin und Patienten, sondern lässt gleichzeitig die Motivation für eine Verhaltensveränderung steigen. Dies kann nur geschehen, wenn der Patient selbstständig an seinen Lebensstilveränderungen arbeitet. Dies nenne ich Patientenorientierte Beratung. Wie ich ihn dabei begleiten kann, durfte ich bei dir erleben. Ich hätte dieses Hintergrundwissen und prof.eat als Hilfsmittel gerne früher in meiner Ausbildung vermittelt bekommen. Danke dafür! Ilona Martina Ernährungsberaterin i.A. 7/2016

Danke Dir nochmals für die zwei sehr erhellenden und wundervollen Fortbildungstage! Ich habe wirklich enorm prof.eat.tiert 😉 und werde nun wohl nicht mehr anderes beraten können – und wollen! Du hast da etwas grossartiges geschaffen mit prof.eat., dessen Nutzen ich momentan erst erahnen kann… Diana Studerus, Basel 7/2016

Liebe Sonja, nochmals vielen Dank für dieses besondere Seminar. Ich habe es sehr genossen und kann es kaum bis November abwarten. Denn ich glaube, da kommt noch viel Input, den ich verwenden kann. Regina Stappen. 7/2016

Guten Morgen liebe Sonja, vielen Dank nochmal für das tolle Seminar! Die Mappe ist täglich im Einsatz. Mit ihr zu Arbeiten verändert die Beratung jetzt schon. Es macht mir viel Freude. A. Hintze, München (April)

Hallo liebe Sonja, nach wie vor, setze ich die Mappe sehr gerne ein und lasse die Klienten damit arbeiten! Durch dein Seminar haben die Beratungen neben der fachlichen Ebene eine neue, spannende Ebene dazugewonnen. Ich bin experimentierfreudiger und mutiger geworden, die Gespräche sind vielfätiger und lassen mehr Spielraum für beide Seiten. Es macht mir viel Freude!
Katja D. 6/2016 München

Guten Morgen Sonja! Nochmals vielen herzlichen Dank für das super Seminar. Es waren für mich zwei sehr interessante und aufschlussreiche Tage. Fühle mich nun gestärkt, um meine nächste Etappe anzugehen. Alexandra U. 4/2016 München

….Zudem muss ich dir dringend sagen, dass ich sehr viel mit dem Koffer arbeite.
Ja, du hast richtig gelesen. Wie du bestimmt noch weißt habe ich behauptet 😉 ich würde ihn zwar kaufen, weil ich den Koffer gut finde, aber ob ich ihn wirklich brauche ist fraglich. Ich habe diesen Koffer jetzt schon mehrmals in Firmen eingesetzt und die Kurzberatungen sind gut angekommen.
Also vielen lieben Dank für deine tolle Entwicklung. Viele Grüße Ute Becker 9/2015

Die prof.eat-Mappe gibt meinen Kunden eine handhabbare Orientierung für die Lebensmittelauswahl. Weiterhin hilft es vielen meiner Klienten, ihre Verzehrsmuster zu verstehen. In den nachfolgenden Anwendungsschritten mit der Mappe kann der Kunde meist ohne Hilfestellung dann von sich aus Lösungsmöglichkeiten anbringen. Der Klient rückt damit nach meiner Ansicht mehr in den Mittelpunkt der Beratung, als es bei mir in der Zeit ohne Besitz dieser prof.eat- Mappe der Fall war. Vielen Dank für diese gute Idee. Ann-Kristin Knop, Freiburg. Juli 2015

Liebe Sonja. herzlichen Dank für all Deine Infos zu prof.eat. Ich selber glaube ganz fest daran, dass prof.eat das richtige Tool für uns Ernährungsfachleute ist Leider habe ich schon festgestellt, dass die Bereitschaft dieses Tool anzuschaffen da ist, wenn dann aber die Rede von einem Seminar ist, ist die Begeisterung meist schon weniger gross. Da bringe ich dann immer wieder an, dass man in Deinen Seminaren nicht nur den Umgang mit dem Tool erlernt, sondern auch noch sehr viel nebenbei von Deiner grossen Erfahrung mitnimmt. Bringe dann auch immer noch Beispiele und Erfahrungen aus meiner Praxis an um das ganze praxisbezogen zu machen, beispielsweise wie schnell Erwachsene selber sehen, dass sie zu viel und auch von was sie dies tun sehen und so sofort auch Handlungsschritte sehen und aktiv nach Lösungen / Ideen zur Veränderung suchen. Ich drück Dir die Daumen, dass Du auf offene Ohren triffst.
Liebe Sonja, – prof.eat und alles was dahinter steckt sind GOLD wert!!!! Manuela Rüttimann, Bern 6/2015

Hallo Sonja, ich hoffe, es geht dir gut. Mit meinem Koffer bin ich sehr zufrieden. Nachdem die Menschen ihn anfangs als Spielzeug belächelt haben, sind sie jetzt jedes Mal beeindruckt, wie anschaulich die eigene Ernährung dargestellt wird. Auch bei meinem Tag der offenen Tür am letzten Sonntag konnte ich gut damit meine Arbeit veranschaulichen. Jetzt möchte ich mich an die app heran wagen. Nicole S. 6/2015

„Hallo Sonja, ich liebe Deinen Koffer und vor allen Dingen, diesen kleinen feinen Unterschied. Es sind nicht die Modelle. Es ist die Beziehung zwischen Klient und Berater(-in), die um die Pyramide besser noch um sein Essen herum entsteht.  Der Klient formuliert die Richtung/Ziel  und der Berater zeigt  Möglichkeiten auf, mit denen der Klient sein Ziel erreichen kann. Der Klient entscheidet, probiert aus, verwirft und findet das für sich passende mit Hilfe der Tools. Das Hauptwerkzeug des Beraters ist seine fragende Haltung. Dieser feine Unterschied bedarf der Schulung, des Ausprobierens und Selbsterkenntnis durch den Schüler.Liebe Grüße Heike“ Heike Biesler 6/2015

Meines Erachtens hat das Tool Beachtung verdient. Mit 300 Euro finde ich die Investition für ein Team angebracht. Christina Alder, Zürich 5/2015

. Ich halte die Tools für sehr brauchbar, da sie Hilfe zur Selbsthilfe möglich machen und auch bei Sprachschwierigkeiten Vorteile haben. TN Zürich 4/2015

Das vorgestellte Tool hat mich selbst überzeugt und ermöglich tatsächlich eine sehr effiziente Art der Anamnese, die aber doch auf den Klienten eingeht und den Lerneffekt beim Klienten sehr schnell sichtbar macht. TN Zürich 4/2015

Liebe Sonja, der Tag hat noch nachgewirkt bei mir. Ich finde, der Kursinhalt ist so stark und könnte gut 2 Tage füllen. Christina A. Schweiz 4/2015

Bisher hab ich den Koffer mit 7 Patienten verwendet, auch mit einem, der sehr schlecht Deutsch kann. Alle haben mir von sich aus am Ende der Beratung rückgemeldet, dass sie das Tool ganz toll finden und es sehr beim Verständnis hilft. Zwei wollten ihn sogar haben! Moor Anna, Wien 1/2015

Die Mappe kommt bei mir meistens zum Einsatz und ich bin begeistert, wie schnell bei den Klienten ein Aha-Erlebnis eintritt und sie motiviert sind eine Veränderung sofort anzugehen. Neben der Mappe arbeite ich viel mit den Ess- & Trinkprotokollen. Diese sind erstaunlicherweise nicht nur bei Kindern sondern auch bei Erwachsenen sehr beliebt. Gute Erfahrungen habe ich damit auch bei Fremdsprachigen Personen gemacht. Alles in allem haben mich die Erwartungen an die Mappe übertroffen und ich bin Dir dankbar, dass Du dieses Projekt trotz vieler Hürden zu einem so tollen Ergebnis gebracht hast.Manuela R. Bern 11/2014)

Heute habe ich zum ersten Mal mit der Mappe gearbeitet – bei einer Patienten mit Magersucht. Es hat super geklappt. Martina K. 7/2014

Die Blöcke kommen super an, gebe die gerade raus wie wild und die Leute sind begeistert…Sabrina Bardas Juli/2014

Heute kam die Mappe an. Ich bin begeistert! Deine Kreativität beeindruckt mich aufs neue! Jutta Kokabi Juli 2014

….Schnell wurde deutlich, profEAT ist konzipiert für geschulte und professionelle Ernährungstherapeuten. Auch die während der Weiterbildung deutlich gewordenen Schnittstellen mit dem NCP, dem Nutrition Care Process (NCP), machen profEAT zu einem idealen Tool für die berufliche Praxis….USB – Seminarbericht (Basel, CH) 7/2014

Liebe Sonja, auch wenn meine Rückmeldung jetzt ein bisschen spät kommt, aber ich bin absolut total begeistert von Deiner innovativen Beratungsmappe! Für mich das absolut perfekte Beratungssystem! Kerstin April/2014

Ich habe so gutes Feedback zur Pyramide – Analphabetin, die jetzt endlich verstanden hat wie essen und BZ zusammenhängt. Praktikantin im letzen Ausbildungsjahr, die – mit etwas Schulung – das Hilfsmittel verwendete und es ganz toll findet. C. Kiss, Basel 2013

Liebe Sonja, Wollte dir ganz schnell eine Rückmeldung geben. Habe aus verschiedenen Gründen noch nicht ganz viel mit deiner Pyramide gearbeitet. Aber wenn, dann war es/sie spitze!!!! Herzliche Grüsse, Beate. Nickolai, Universitätsklinik, Basel 20013

 

Wenn du nicht gewesen wärest, dann hätte ich nicht die Anregung gehabt, meiner Intuition zu folgen und „anders“ zu beraten. Mir tut es auch immer wieder gut, von Dir unterstützt zu werden. O.Sch, Basel 2013

Deine Pyramide kommt bei meinen Klienten nach wie vor sehr gut an. Und ich fühle mich wieder viel wohler mit meiner Art der Beratung. Liebe Grüße, Steffi 8/2013

„Ich bin in sehr vielen Punkten enttäuscht von den Materialien, die mir sonst so zur Verfügung gestellt werden. Daher muss ich mich nicht groß anstrengen mich für Deine Modelle zu entscheiden. Denn Dein Weg ist meinem in vielen Dingen sehr ähnlich.Und ich kann Dir nur dankbar sein, dass Du mich bestärkt hast meine Linie weiter zu verfolgen.“ Stefanie B. 2013

„Liebe Sonja, es ist Dir gelungen, psychische Gegenspieler zu erkennen und anschaulich sowie ansprechend auf großen Karten darzustellen. Weil die menschliche Psyche das Ernährungsverhalten mitbestimmt, sind es wichtige Karten um Überbeanspruchung und Ungleichgewicht zu erkennen.“ Lieben Gruß Ingrid

„Die verschiedenen Kommunikations- und Ernährungssmodelle von Sonja Mannhardt zeugen von ihrem breiten Erfahrungshintergrund in den Bereichen Kommunikation, Didaktik, Pädagogik und Psychologie. Frau Mannhardt versteht es ausgezeichnet, wissenschaftliche Erkenntnisse in einfach verständliche praxisnahe Botschaften umzusetzen.“ Dr. P. Mühlemann, ehemals Schweizer Gesellschaft für Ernährung, Bern 2010

„Generell bin ich von den Modellen absolut überzeugt und werde sie auf jeden Fall weiterhin verwenden.“ Katharina Quizer, Berlin

„Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie ich vor der Schulung beraten habe“ Eva-Maria Nussbaumer, Freiburg

„Mit den Modellen gelingt es, das WESENtliche ins Zentrum zu rücken. Das Kind mit seiner Freude am Essen“ Dr. Jutta Kokabi, Konstanz

„Meine Aufgabe war es, die gedanklichen Ideen von Frau Mannhardt grafisch umzusetzen. Das ist manchmal nicht leicht. Sie sprudelt geradezu vor guten innovativen Ideen. Dann wird hier radiert, da verworfen und neu aufgegriffen, gedreht und verfeinert, und ich muss zugeben: In sehr kurzer Zeit führt dieser Weg zur Perfektion: Das Ergebnis ist exakt, inhaltlich korrekt, didaktisch klug aufbereitet und ästhetisch. Fragen, die ich für die inhaltliche Umsetzung benötige, werden von ihr zügig und konkret beantwortet. Sie denkt nicht nur fachspezifisch, sondern umfassend. Sie besitzt die Fähigkeit, über den Tellerrand hinaus zu schauen.“ Thomas Braun, MEGANIM, Heidelberg

Print Friendly