prof.eat Qualikurs Ernährungstherapie

2016_kleinQUALI-Kurs zum
prof.eat Ernährungstherapeut 2017
SONDERSEMINAR
in Schernbeck

In einem 2 tägigen Aufbau-Seminar bearbeiten wir folgende Themen:

  1. Die ersten 20 Minuten entscheiden
  2. Emotionen essen mit

Damit ist haben TN die Möglichkeit, sich neben der Grundqualifikation zum prof.eat. Berater, auch die prof.eat Qualifikation zum prof.eat Ernährungstherapeuten zu erwerben.

Inhalte des 1. Tages:

 

Inhalt:

> Beratungsprozess: Die ersten 20 Minuten einer Beratung
> Beratungsmethodik: Problemanalyse – Auftrag,  Ziel und persönliches Beratungsanliegen
> NCP Prozess: Beziehungsbildung, Evaluation
> Exklusive prof.eat Tools für die ersten 20 Minuten

Ziele. Die Teilnehmer

> lernen Struktur und Prozesse einer Erstberatung kennen (konkret die ersten 20 Minuten)

> lernen die greatest ever Studie und andere Wirksamkeits-Studys  kennen, die für unsere Beratungsarbeit relevant sind.
> wiederholen die Grundlagen einer Personen zentrierten Beratung und Prinzipien von Beratung versus Wissensvermittlung
> üben klare Aufträge einzuholen
> lernen wohlgeformte Zielkriterien kennen und dieselben formulieren, sowie entsprechende Tools kennen und einsetzen
> üben konkret die ersten 20 Minuten beraten (inkl. Feedback)

Zielgruppe:

> prof.eat Berater, die bereits mit der Mappe arbeiten und die Grundlagenseminare 1 und 2 bereits besucht haben.

Inhalt des 2. Tages:

Inhalt:

  • Einführung in die Psychoedukation
  • Auslöser für emotions- und sozial induziertes Essen
  • Körper- und Emotionswahrnehmung
  • Pädagogische Interventionsmethoden bei Naschsucht
  • Berater als Emotionales Vorbild

Ziele: Die Teilnehmer

  • lernen die Grundlagen der Psychoedukation kennen
  • setzen sich intensiv mit negativen Emotionen, Stimmungen und Gemütszuständen als Essensauslöser auseinander
  • lernen den Zusammenhang zwischen sozialen Beziehungen und Naschen kennen
  • lernen zahlreiche pädagogische Interventionstechniken kennen
  • lernen prof.eat und andere Tools und deren Einsatz in der Ernährungstherapie kennen.