Ernährungspyramide – Das Original

Erkläre mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Beteilige mich und ich verstehe. Konfuzius
Hilf mir es alleine zu tun. M. Montessori

Ein Erfolgsmodell – Jedes Kind kennt es

Jedes Kind in Deutschland kennt dieses Modell mittlerweile. Sie kennen das Modell des aid-Infodienstes auch?

Youtube

Nur – warum erwähne ich hier auf meiner Seite dieses Ernährungsmodell?

Lernen ist mehr als Wissen zu vermitteln.
Der lange Weg von Du sollst zum Ich möchte…
Lernen als Prozess des MITeinanders

Genau aus diesen Erkenntnisssen heraus, dass Wissen und Informationen zwar notwenig aber keinesfalls hinreichend sind, habe ich diese  methodisch-didaktischen Modelle entwickelt, die jetzt jedes Kind kennt.
Nicht allein an einem einsamen Schreibtisch, brütend und wissenschaftliche Publikationen lesend, sondern über Jahre hinweg, gemeinsam MIT meinen Patienten und deren Familien. Ernährungsbildung, Ernährungsberatung als Beziehungspflege.

Der Mensch ist ein soziales Wesen (A. Adler)

Ist ein Leben, losgelöst von MITmenschen denkbar? Ist ein lernen über „ich sage Dir wie Gesundheit HERSTELLBAR ist“ überhaupt möglich?
Man muss kein Naturwissenschaftler, oder Mediziner sein, um zu begreifen, dass Gesundheit nicht herstellbar ist und weitaus mehr als die Abwesenheit von Krankheit. So ist auch das Gesundheitsverhalten eines Menschen nur verstehbar aus dem jeweiligen sozialen MITeinander  heraus. Die Modelle wurden entwickelt, um diese sozialen Beziehungsgefüge besser verstehbar zu machen, sowohl für die Klienten, als auch den Berater.

Der Mensch ist ein geschichtliches Wesen (A.Adler)

So wie unsere Patienten eine Geschichte haben, so hat jedes DING auch seine Geschichte. Erst wenn wir diese Geschichte kennen, können wir verstehen, was ist, wozu etwas ist. Es an der Zeit ist, die geschichtlichen Hintergründe der Modelle ein wenig zu beleuchten, damit SINN und ZWECK dieser METHODISCH/DIDAKTISCHEN Modelle nicht gänzlich in Vergessenheit geraten, bzw. (wieder erinnert werden können).

Auf den folgenden Seiten möchte ich Sie auf eine kleine Reise in die Geschichte mitnehmen und aufzeigen, wie aus einer Not nach vielen, vielen Jahren das Profeat-assessment tool geworden ist.

Der Mensch ist ein emotionales Wesen (A.Adler)

Du sollst, Du sollst nicht. Diese moralisch geprägten und durchaus  „gut gemeinten“ Botschaften lösen bei jedem Menschen Emotionen aus, wie jedes Wort, von jedem Menschen individuell auf der Grundlage seiner Geschichte auch emotional EMPFUNDEN wird. Es sind genau diese Emotionen, die den Menschen zum Menschen machen, also machen Sie vom Esstisch nicht halt. Die Modelle schlagen eine Brücke zu den Menschen und ihren Emotionen hin und führen in die Welt des Essens, weg von der wissenschaftlich geprägten Welt der Ernährung.

Sind Sie interessiert, wie alles begann? Dann lade ich  Sie ein,  hier weiter zu lesen.

Original_1Pyramide_aidPyramide_erste

Metallplatten

Teil 3:1990-1995 oder Am Anfang war das Handmodell

Teil 4: Was bedeutet methodisch-didaktisch?

Teil 5: 6-5-4-3-2-1 und los geht das Gesamtkonzept

Teil 6: Wie das Modell in die Prävention kam (2002-2003)

Teil 7: Die Modelle als Teil eines pädagogischen Beratungskonzeptes (2003).
Oder: In die Praxis umgesetztes NCP (2013) siehe Seminarunterlagen.

Teil 8: Nicht ein Modell für alle, sondern jedem sein eigenes Modell (2004-2010)

Teil 9: Weshalb ich auf meinen Seiten auf INFORMATIONEN zur Ernährungspyramide verzichte. „Oder von der Moralisierung der Gesundheit“

Teil 10:  Inflationäre Pyramidenwelt, zum Wohle von Menschen?

Teil 11: Der letzte Schritt.profeat bringt die Modelle zurück in die professionelle ErnährungsTHERAPIE  zurück.
Weg von der Moral, hin zum Menschen. Qualifizierungslehrgang zum prof.eat Ernährungsberater, prof.eat Ernährungstherapeut. Pädagogische Beratungskompetenz exklusiv für zertifizierte Ernährungsfachkräfte  (seit 2014) nach pädagogischen Erkenntnissen von Rogers, Montessori, Dreikurs und Tymister.

Stimmen über die Effektivität von prof.eat, denn entscheidend ist nicht der „gute Wille“, sondern das was ankommt.

Teil 12:Zu guter Letzt. Wir können nicht nur eine pädagogische Zertifizierung vorweisen, sondern laden Sie ein, über weitere Tellerränder zu blicken und ganzheitlich psychologisch zu arbeiten. Die Akademie für Beratung und Philosophie GbR bietet seit 2002 eine Zertifizierung zum tiefenpsychologischen Berater an. NEU ist jetzt der Schwerpunkt „tiefenpsychologischer Berater, Schwerpunkt Ernährungsberatung“. Nach ERkenntnissen von A.Adler (Individualpsychologie) und M.Boss (Daseinsanalyse). Im April 2016 geht es wieder los. Jetzt Informationen anfordern und einen der 12 Plätze reservieren.

LebensFREUDE und Wohl SEIN bei Tisch und darüber hinaus, für Berater und Klienten.

 

Print Friendly